Das Alte Spital wurde bereits vor 1230 von den Johannitern gegründet und ging vor 1250 in den Besitz des Heilig-Geist-Ordens über. Der Baukomplex des Bürgerspitals, bestehend aus einem Steinbau des frühen 13. Jahrhunderts sowie zwei großen Fachwerkanbauten des 15. Jahrhunderts, beherbergt heute das Reichsstädtische Museum.
Auf über 1000 Quadratmetern erwarten den Besucher neben einem großen Stadtmodell auch wertvolle Exponate und detaillierte Informationen rund um die Schlacht bei Wimpfen, die Geschichte der Medizin, Handwerk und Zünfte, die Geschichte der Juden und die Technik des süddeutschen Fachwerkbaus. Eine überregional bedeutende Sammlung von Foto- und Filmkameras und eine vollständig eingerichtete Dunkelkammer beleuchten die Geschichte der Fotografie. Von historischen Großformatkameras bis hin zu modernen Digitalkameras finden sich hier auch zahlreiche Kuriositäten, die das Herz eines jeden Fotobegeisterten höherschlagen lassen.
Das Museum wurde im Jahr 2007 vom Arbeitskreis Heimatpflege im Regierungsbezirk Stuttgart als vorbildliches Heimatmuseum ausgezeichnet.

Öffnungszeiten

  • Ganzjährig von 10-12 und 14-17 Uhr (außer Weihnachten, Silvester und Neujahr)

Eintrittspreise

  • Erwachsene: 2,50 Euro
  • ermäßigt (Kurgäste, Studenten, Behinderte): 2 Euro
  • Kinder (6-16 Jahre): 1,50 Euro
  • Familie: 5 Euro